Wohin geht deine Schreib-Reise im November?

Sitzt du auch schon am Schreibtisch, um den NaNoWriMo mit frischem Elan zu beginnen? Hast du dir vielleicht als persönliche Challenge einen NaBloPoMo vorgenommen und willst deine Blog-Reichweite zu boosten? Oder willst du ein Romanmanuskript fertigstellen, um es gleich im Dezember an einen Verlag zu schicken?

Was ist dein ganz persönliches Ziel für den NaNoWriMo?
Wohin geht deine Schreib-Reise im November?

Vergiss im Laufe deiner persönlichen NaNoWriMo-Challenge nicht – es geht nicht in erster Linie darum, in diesem Monat einen Text zu produzieren, den du dann sofort publizieren kannst! Anne Lamott, die Autorin von „Bird by Bird“, sagt: „The point of writing is not become published.“ Worum gehts dann?

Es geht vor allem um die Entfachung der Schreib-Leidenschaft, sagt Jeff Goins: „Something interesting happens when you make passion your chief pursuit: People start to notice. Why? Because there is something attractive about passion!“

Im NaNoWriMo geht es aber auch ums Dranbleiben, um Geduld, um Disziplin, um die Entwicklung deiner Schreib-Muskeln…

Warum Geduld sich beim Bloggen auszahlt

So eine Blog-Challenge wie NaBloPoMo ist eine interessante Erfahrung. Wie definierst du dein Ziel, deinen Erfolg beim Bloggen? Geht es dir darum, täglich zu bloggen oder deine LeserInnenzahl zu boosten?

Ja, ich gebe es zu – eine Zeitlang habe ich täglich nachgeschaut, wie viele Menschen sich auf meinem Blog umgeschaut haben. Immerhin las ich auch Artikel von Blogging-Gurus wie Jeff Goins, so z.B. „How I Built a Blog Audience of Over 100,000 Readers in Two Years

Nach fünf Jahren Bloggen macht es mir noch immer Spaß, auch wenn ich (noch) keine 100.000 LeserInnen anziehen konnte. Die persönlichen Rückmeldungen meiner überschaubaren LeserInnengruppe bestärken mich. Der größte Gewinn aus dem Bloggen ist, dass ich damit stetig meine Schreib-Stimme weiter entwickeln und meine Schreib-Leidenschaft nähren konnte.

Und das ist für mich der Spirit des Schreib-Monats November: ich nähre die Flamme meiner Schreib-Leidenschaft.

Viel Freude bei deiner ganz persönlichen Schreib-Challenge!

Autorin: Johanna Vedral
Collage: „Heureka“ by Johanna Vedral

 

 

 

, , , , , markiert

Ein Gedanke zu „Wohin geht deine Schreib-Reise im November?

  1. Liebe Johanna, auch wenn ich nur selten kommentiere, lese ich deinen Blog gerne. Danke dafür. Mir geht es, was das Bloggen angeht, ähnlich wie dir. auch die Zahl meiner Leserinnen ist überschaubar, aber es macht spass. dass es einen NaBloPoMo gibt, wusste ich gar nicht, aber ich wollte Blogschreiben und arbeit an meinen Projekten ohnehin kombinieren. ein Blog täglich oder 50.000 Wörter im Monat sind für mich illusorisch, Mein Ziel: vier bis sechs Blogs im November und bei meinen Projekten wie du so schön und richtig schreibst; Dranbleiben, Geduld, Disziplin und Schreib-Muskeln entwickeln …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

drei + vier =