, ,

Die Batterien neu aufladen mit Collage

Viele von uns sind erschöpft und psychisch angeschlagen nach sieben Monaten Pandemie-bedingter Verwerfungen, Verunsicherungen und Verlusten. Wie können wir gut für unsere psychische Gesundheit sorgen? Wie die Batterien wieder aufladen? Mehr…
, , ,

Beschwingt ins neue Schreibjahr

Das Neue Jahr fing gut an - am 2. Jänner pilgerte ich zum ersten Schreibtreff 2018, Punkt 10 Uhr in Eva Karels vor kreativem Übermut & Yoga-Spirit sprudelnden Atelier. Hier gönnte mir ein Naserl voll Lemongrassduft und den Austausch…
, , , , , ,

Die Magie des Nebeneinander-Schreibens

Es braucht nicht nur eine/n gute/n Verleger/in, um ein Buch fertig zu stellen. Für mich war die Writers` Community mindestens genauso wichtig. Denn die  produktivsten Zeiten beim Schreiben von "Collage Dream Writing" hatte ich nicht allein…
, , ,

Zur Balance von Lesen und Schreiben

Gut, dass ich eine Gern- und Schnellleserin bin, denn zu Semesterbeginn rollt eine große Lese-Ladung auf mich zu: Nachgereichte Seminararbeiten vom Sommersemester wollen im Benotungsmodus gelesen werden, ich bekomme Masterthesen in der Überarbeitungsphase…
, ,

Rendezvous mit meinem Buch

Vorfreude macht sich breit, die Vorfreude auf zwei Schreibvormittage. Ich bereite die innere Bühne für den kreativen Prozess vor. Dazu hole ich mein aktuelles Schreibprojekt aus der Schublade und knüpfe an der Arbeit des letzten Schreibwochenendes…
, , , , , ,

Deadlines und Reality Checks

Den stärksten Push-Effekt Richtung Ziel soll  die Peer group, d.h. die Vereinbarungen mit Mitschreibenden ausüben, sagen Motivations-ExpertInnen. Dass Schreibgruppen gut funktionieren, sehe ich in meiner Arbeit täglich. Persönlich schreibe…