Wenn ich in den Sommer hinein gefallen sein werde

Es ist Sommer, aber es fühlt sich für mich noch nicht so an. Durch die C-Verwerfungen ist der Juli zum arbeitsintensivsten Monat des Jahres geworden: ich halte ein Seminar nach dem anderen! Eine Seminarteilnehmerin erzählte, sie fühle sich seit dem Lockdown „aus der Zeit gefallen“. Ja, das sind die passenden Worte für The New Normal […]

Die Seele wie ein Organ spüren und angreifen

Ich muss zugeben, ich war ein paar Wochen lang skeptisch und widerborstig, als sich abzeichnete, dass ich meinen Collage Dream Writing Workshop im Web halten sollte. Kann das haptische Vergnügen der analogen Collage, die Magie der Collage-Gruppe wirklich auch online funktionieren? Für den creative turn in meinem Denken half es, mich an meine Anfangszeit im […]

Wie hältst du es mit der Psychohygiene?

Heißt die neue Gretchenfrage: Wie oft hast du dir heute schon die Hände gewaschen? Oder vielmehr: Wie hältst du es mit der Psychohygiene? Beate Wimmer-Puchinger, Präsidentin des Bundesverbands Österreichischer Psycholog*innen, sagt im Standard-Interview: „Psychische Hygiene ist so wichtig wie das Händewaschen und das Tragen von Masken.“ Eine positive Grundstimmung entscheidet, wie wir schwierige Situationen meistern […]

Stretching our minds

Ich erlebe in den letzten Wochen wie viele andere auch Auf und Abs: Mal zieht es mir den Boden unter den Füßen weg, dann kreisen meine Gedanken um finanzielle Probleme, dann stretche ich mich in steiler Lernkurve raus aus der weggebrochenen Komfortzone und schon sprudeln neue Ideen. Ich bin enorm dankbar für den Zusammenhalt in […]

Sprachlos? There is hope!

Wenn die Krise alles auf den Kopf stellt und bisherige Strategien nicht mehr greifen … Wenn es dir gerade den Boden unter den Füßen wegzieht … Wenn du dich vor lauter Home Office, Horror News, Emails, Onlineformularen, Homeschooling, etc. schon lost in space fühlst … There is hope! Get yourself connected: Erste Hilfe: Nimm dir […]

4 unwiderstehliche Gründe, Collagen in Lehre & Forschung einzusetzen

„Collage goes university“: Mit Forscherinnengeist und großer Begeisterung untersuche ich gemeinsam mit Silke Martin die vielfältigen Facetten des Einsatzes von Collagen in der universitären Lehre. Wir experimentieren mit unterschiedlichen Formaten und TeilnehmerInnen und stellen fest, dass Studierende hungrig nach kreativen Zugängen zum Forschen und Schreiben und offen für diversitätssensible & empowernde Methoden sind. Es gibt […]

Collage als Denkwerkzeug

Mit Collage wie mit Clustern, Concept Maps, Mindmaps, Thinking Maps etc. kann das eigene Denken visualisiert werden. Nachdem ich viele Jahre lang Collage für die Selbsterforschung, als Anregung für autobiographisches Schreiben, als Unterstützung für psychotherapeutische Settings und als Bildimpuls für den Einstieg ins literarische Schreiben erforscht und gelehrt habe, bin ich nun mit großem Enthusiasmus […]

Collage-Ideen manifestieren sich

Der April hat es in sich – ein Wirbelwind von Projekten und Kooperationen, Träume, die sich manifestieren – und so manche neue Tür öffnet sich dank der Transformationskraft der Collagen! „Ideas are driven by a single impulse: to be made manifest“, schreibt Elizabeth Gilbert in „Big Magic“. Eine meiner ersten Collagen aus dem Jahr 1998 […]

Mit Schreiben zu neuer Lebenskraft

Am 22. November startet der erste deutschsprachige Journal Writing Therapy Lehrgang im writersstudio in Wien! Dieses intensive Weiterbildungs-Programm ermöglicht den TeilnehmerInnen, freies Schreiben als „Selbstheilkunst“ im Rahmen ihrer bestehenden Praxis als TherapeutIn, Coach oder LeiterIn von sozialen Gruppen anzuleiten und zu begleiten. Im Lehrgang werden effektive Schreibtechniken des Journal Writing vermittelt (Journal to the Self, […]

Im Kraftfeld des jungen Buches

Wie geht es Autorinnen der Zeit nach der Publikation eines Buches? Was passiert so alles im Kraftfeld des jungen Buches? Für diese Blog-Serie habe ich einige Autorinnen interviewt und möchte auch meine Erfahrungen mit dem Buch „Collage Dream Writing“ teilen. Ich war zeitweise ziemlich überrascht und oft irritiert. Mittlerweile bin ich stolz auf das, was mein […]