Kategorie: Selbstverständnis als Autorin

Geballtes AutorInnen-Wissen

Herzlichen Dank an die 13 AutorInnen, die meine Interviewfragen für die Blog-Serie „Wie geht es dir mit deinem Buch?“ beantwortet haben. Ich freue mich natürlich auch weiterhin über Mails von AutorInnen, die meine Fragen beantworten möchten 🙂 Damit das geballte Wissen nicht in der Fülle der Blogbeiträge untergeht, hier noch einmal alle versammelt:Christiane Wirtz, die […]

Weiterlesen

Wie geht es dir mit deinem Buch, Sigrid Eyb-Green?

Sie schreibt nicht nur poetische Blogtexte, sondern auch Kinderbücher und Kurzprosa für Erwachsene: Die freischaffende Papierrestauratorin und Illustratorin Sigrid Eyb-Green unterrichtet an der Akademie der bildenden Künste in Wien und illustriert ihre Bücher, zuletzt „Alles dreht sich alles fliegt“ Herzliche Gratulation 🙂Was hat dich am meisten überrascht, als dein Buch draußen war?Ich habe eine dreitägige […]

Weiterlesen

Wie geht es dir mit deinem Buch, Christine Steindorfer?

Die PR-Beraterin und Lehrende Christine Steindorfer hat zwei Bücher über den Umgang mit dem Scheitern geschrieben – was zu großem Medienecho und in eine Aufwärtsspirale für die vielseitige Wortartistin führte. Gratulation! Was hat dich am meisten überrascht, als dein Buch draußen war?Ich habe erwartet, dass ich das Buch voller Stolz durchblättern würde. Als ich Belegexemplare […]

Weiterlesen

Wie geht es dir mit deinem Buch, Johanna Buß?

Lehrende aller Fächer wissen, wie schwierig es ist, komplexe fachliche Inhalte kompakt und prägnant populärwissenschaftlich aufzubereiten. Der promovierten Indologin Johanna Buß ist dies in ihrem Buch „Hinduismus für Dummies“ hervorragend gelungen. Mit ihrer humorvollen Schreibstimme lässt sie komplexe Hintergründe ganz einfach erscheinen, so dass LeserInnen sich keineswegs als Dummies fühlen. Gratulation zur zweiten Auflage! Was […]

Weiterlesen

Wie geht es dir mit deinem Buch, Alexander Greiner?

Heute im Interview: Alexander Greiner, dessen Memoir „Als ich dem Tod in die Eier trat“ 2019 bei Kremayr & Scheriau erschienen ist. Alexanders mutige Auseinandersetzung mit dem Tabuthema Hodenkrebs wurde mit einem Arbeitsstipendium des Bundeskanzleramtes für Literatur gefördert und erfuhr großes Medienecho. Neben der für Patienten äußerst hilfreichen Dokumentation seiner Odyssee durch Krankenhäuser und alternative […]

Weiterlesen

Wie geht es dir mit deinem Buch, Alexandra Gruber?

Wie fühlt sich das Leben als publizierte Autorin an und was kann im Kraftfeld des jungen Buches so alles passieren? Heute im Interview: Alexandra Gruber, die gemeinsam mit ihrem Co-Autor Wolfgang Muhr für die Verlagsgruppe Styria mehrere Regionalreiseführer geschrieben hat. Nach Wien und Burgenland ist im neuesten Buch dieses produktiven Schreib-Duos der Südosten Niederösterreichs dran: „Vom Wienerwald […]

Weiterlesen

Wie geht es dir mit deinem Buch, Corinna Sievers?

Es interessiert mich brennend, wie Frauen über Sexualität schreiben – und wie das im Literaturbetrieb ankommt. Diesen Sommer durfte ich die Romane der Ärztin Corinna Sievers entdecken. Corinnas Erzählstimme hat mich so in den Bann gezogen, dass ich mir nach dem Genuss von „Die Halbwertszeit der Liebe“ sofort auch „Vor der Flut“ auf meinen E-Reader […]

Weiterlesen

Wie geht es dir mit deinem Buch, Eva Karel?

Wie fühlt sich das Leben als publizierte Autorin an und was kann im Kraftfeld eines neuen Buches so alles passieren?  Heute: Eva Karel, deren 2018 im Verlag punktgenau erschienenen Bestseller „Om Oida!“ ich schon in einer Rohversion lesen und mit Lachbauchmuskelkater feedbacken durfte. Namaste! Mittlerweile gibt es eine zweite Auflage, einen Yoga-Kalender und ein weiteres […]

Weiterlesen

Wie geht es dir mit deinem Buch, Michaela Muschitz?

Wie fühlt sich das Leben als publizierte Autorin an und was kann im Kraftfeld eines neuen Buches so alles passieren? Da um mich herum laufend tolle neue Bücher nur so sprießen, konnte ich wieder einige AutorInnen zu ihren Erfahrungen mit dem Veröffentlichen befragen. Die Blogreihe eröffnet meine geschätzte Kollegin Michaela Muschitz, die nach drei Krimis […]

Weiterlesen

Tränen, Gänsehaut und Freude

Viele Schreibende arbeiten zuerst einmal auf das leuchtende Ziel hin, ein Buch zu veröffentlichen. Aber wie fühlt sich das aufregende neue Leben als publizierte/r AutorIn dann an und was kann im Kraftfeld des jungen Buches so alles passieren? Joanna Penn, die Wunderwuzzi-Bloggerin, Autorin und Podcasterin schreibt: „Publication is not actually meant to be the high […]

Weiterlesen