Kategorie: Tagebuch

Der stille Schreibraum

Heute will ich an keinem meiner Schreib-Projekte arbeiten. Ich will auch nicht aufschreiben, dass ich schon mit einem Fuß in den Weihnachtsferien und mitten in einem Umzug bin. Ich „ignoriere fröhlich die Chronologiestimme in mir und lass die Endlichwiederschreibenstimme frei“ (danke, Sonja Knoll). Ich beschließe, dass ich heute nur für mich schreiben will, nichts Verwertbares. […]

Weiterlesen

Warum Schreiben hilft

Im Juli-Heft von “Psychologie Heute” ist jetzt ein Artikel von Birgit Schreiber erschienen, in dem es ums Schreiben als Selbsthilfe geht, ums Schreiben als Therapie, als Lebenskunst, als allzeit verfügbarer Coach. Lies den ganzen Artikel übers Schreiben hier Danke fürs Teilen, liebe Birgit!

Weiterlesen

„Unsere Leben verbinden sich durch die Texte für einen Moment“

Bei der Annäherung an den „Möglichkeitsraum des autobiografischen Schreibens“ im Tagebuch wie auch im Memoir sind bei mir viele neue Fragen aufgetaucht. Einige durfte ich der Biografieforscherin Birgit Schreiber stellen. Birgit Schreiber begleitet private Schreibprojekte und leitet Kurse im biografischen und kreativen Schreiben auf den Nordsee-Inseln und im Bremer Schreibstudio (D). Besonders beeindruckt hat mich […]

Weiterlesen