Schlagwort: NaNoWriMo

Wohin geht deine Schreib-Reise im November?

Sitzt du auch schon am Schreibtisch, um den NaNoWriMo mit frischem Elan zu beginnen? Hast du dir vielleicht als persönliche Challenge einen NaBloPoMo vorgenommen und willst deine Blog-Reichweite zu boosten? Oder willst du ein Romanmanuskript fertigstellen, um es gleich im Dezember an einen Verlag zu schicken? Was ist dein ganz persönliches Ziel für den NaNoWriMo? […]

Weiterlesen

Schreib um dein Leben – NaNoTypeMo

Am 1. November beginnt wieder der NaNoWriMo: Weltweit nehmen Schreibende die Challenge an, im November 50.000 Worte in die Tasten zu klopfen, um so einen Rohtext für einen Roman oder ein anderes Buchprojekt voranzutreiben. In virtuellen und physischen Gruppen (wie z.B. beim Schreibmarathon im writersstudio) feuern die Schreibenden ihre Schreibmotivation mit täglichen Word Counts und […]

Weiterlesen

Die Magie des Nebeneinander-Schreibens

Es braucht nicht nur eine/n gute/n Verleger/in, um ein Buch fertig zu stellen. Für mich war die Writers` Community mindestens genauso wichtig. Denn die  produktivsten Zeiten beim Schreiben von „Collage Dream Writing“ hatte ich nicht allein zuhaus, sondern beim Nebeneinander-Schreiben: Dass ich drangeblieben bin, meinem Buchprojekt fest umrissene und gegen andere Anforderungen verteidigte Zeiträume gewidmet […]

Weiterlesen

NaNoWriMo… 2 Tage später…

  „Und, wie geht es deinem Buch?“, wird der wieder aufgetauchte NaNoWriMo-Maniac beim Schreibtreff gefragt. „Danke, gut: 41.748 Wörter!“ „Ist dein Buch jetzt fertig?“ „Nein. Aber es gibt mal ca. 90 Seiten Rohtext, den Zero Draft meines neuen Buches. Da ist ganz schön viel Material entstanden im November-Schreibrausch. Jetzt fühle ich mich stolz und gleichzeitig […]

Weiterlesen

NaNoWriMo… still going on

NaNoWriMo Tag 26. Der schreibintensive Monat geht in die Zielgerade. Bei mir hat sich ab 19.November die weitere Rohtextproduktion ausschließlich ins Notizbuch verlagert. Ich habe nur Auszüge abgetippt und somit keinen aktuellen Word count. Den brauche ich aber gar nicht mehr, weil ich schon gewonnen habe: 1) Ich habe mein Ziel von 30.000 Wörtern schon […]

Weiterlesen

NaNoWriMo – wie gehts weiter?

NaNoWriMo Tag 17. Beim Schreiben der Morgenseiten grübelte ich, wie ich die zweite Hälfte des Schreibmonats optimal gestalten könnte. Ich bin beim einfach drauflos Schreiben nach gut 26.000 Wörtern an einen Punkt gekommen, wo das Schreiben etwas stockt. Soll ich kurz mal in den Rohtext hineinlesen? Sind 100 Seiten schon genug? Aber es fliegt sicher […]

Weiterlesen

Ein wenig auf den Lorbeeren ausruhen…

Muss ich ein schlechtes Gewissen haben, weil ich an Tag 13 und Tag 15 null Wörter geschrieben habe? Diese Schreibpause „Schreibblockade“ nennen? Oder gar das Konzept „Versagen“ ins Spiel bringen? Nein! Am Sonntag (Tag 13) war der erste Tag in diesem NaNoWriMo, an dem mein Word Count 0 (NULL) war. Der Sonntag war nach dem […]

Weiterlesen

NaNoWriMo-Alltag

Es wollte sich heute das Hochgefühl, das Verliebtheitsgefühl beim Schreiben so gar nicht einstellen. Aber ich habe mich über die 1000-Wörter-Marke gepusht: NaNoWriMo Tag 9: 1070 Wörter, die sich eher zäh anließen. Als ich 2013 zum ersten Mal einen NaNoWriMo mitmachte, für ein unvorbereitetes Fantasy-Romanprojekt, einfach drauflosschreiben, yeah, ohne Plot-Ideen, nur mit Schreiblust, ging mir […]

Weiterlesen

Tiefer

NaNoWriMo Tag 5: nach 1977 Wörtern gestern (die Schreibzeit war knapp, deshalb besonders effektiv) heute 1170 Wörter. Und das aber erst, nachdem ich zuerst mal ein paar Takte mit einigen inneren Kritikern besprechen musste, die sich heute mit ernsten Mienen und erhobenen Zeigefingern zu Wort gemeldet hatten und so hilfreiche Wortmeldungen abgaben wie: „Na, welche […]

Weiterlesen

Frisch verliebt in mein neues Buch

NaNoWriMo Tag 3: Seit ich mich auf das neue Buchprojekt eingelassen habe, fühle ich mich wie frisch verliebt… und durch den NaNoWriMo darf ich jetzt jeden Tag mindestens eine Stunde mit meinem Buch verbringen, im glückseligen Schreib-flow… Aufregend! Yeah! Wenn ich aufwache, freue ich mich schon auf die Schreibzeit des Tages, auf meine 1000 Wörter. […]

Weiterlesen