Writing Heroes: Camille Martin

Collage by Camille Martin
Collage by Camille Martin

Camille Martin aus Toronto, Kanada, ursprünglich eine klassische Pianistin und Komponistin, erweiterte ihren künstlerischen Ausdruck mit Poesie und kam schließlich zur Collage und zur Fotografie.

In ihrem Essay „Collaged Brain: Poetry, Art, Music“ beschreibt Camille ihr Erleben von Synästhesie zwischen Sprache, Musik und Bildern: “I first noticed such connections when I started writing poetry — I felt poetry as music, hearing the musical effects of its rhythms and timbres.”

Besonders interessant finde ich, wie sie in „Collage: An Interview with Camille Martin“ ihren Weg zur Collage beschreibt. Sie begann mit ransom note collage-poems, d.h. Gedichten, die aus einzelnen, aus einem Kontext herausgeschnittenen Wörtern neu zusammengestellt werden. Sie fügte immer mehr Bilder zu diesen collage-poems hinzu, bis sie durch „more or less natural and linked progression from poetry to visual work“ bei nur aus Bildern komponierten Collagen landete.

Autorin: Johanna Vedral. Aktueller Schreib-Workshop: Collage Writing. Aus Bildern fließen innere Geschichten. 3tägiger Schreibworkshop in Wien: 22. – 24.Nov.2013
, , , , markiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

18 − 16 =