Schreiben muss keine einsame Angelegenheit sein

Maria Jähne von der Online-Plattform von Lecturio – Erfolgreich online Lernen hat mich zu meinem Werdegang als Schreibtrainerin interviewt und wollte u.a. wissen, was das Wichtigste beim wissenschaftlichen Schreiben ist:

Wissenschaftliches Schreiben ist ein Handwerk. Das bedeutet u.a., Wissen über den Schreibprozess und Schreibtechniken zu erwerben, das eigene Schreiben zu reflektieren, Schreiben auch zum Denken und Planen einzusetzen und Textsortenwissen, Fachwissen und Fachsprache zu lernen. Das Wichtigste beim wissenschaftlichen Schreiben ist, sowohl planendes, strukturierendes Schreibdenken und schnelles Rohtextschreiben regelmäßig zu üben. Regelmäßiges, am besten tägliches Schreiben und konstruktives Feedback fürs effizientere Überarbeiten führen erfahrungsgemäß am schnellsten zur fertigen Abschlussarbeit. Auch wissenschaftliches Schreiben kann richtig Spaß machen, besonders wenn man in der Schreibgruppe feststellt, dass Schreiben keine einsame Angelegenheit sein muss…“ Lies das ganze Interview im Lecturio-Blog

Nutze die Möglichkeit, das Schreiben in der Gruppe auszuprobieren und dir konstruktives Textfeedback zu holen:

Do.19.Juni 18 -21 Uhr in der Schreibfabrik mit Feedback im writers`studio in Wien

Johanna Vedral

, , , markiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

eins × 5 =