Schlagwort: Judith Wolfsberger

Hilfe, mein Blog ist eingeschlafen!

Ist mein Blog eingeschlafen? Gestern war wieder One Day Writers Retreat. Judith Wolfsberger, vier schreibfreudige Frauen und ich trafen uns in den schönsten shared writing places von Wien, im writersstudio. Diesmal hatte ich nicht wie sonst 100 Projekte mit, sondern nur eines: die Wiederbelebung meines Blogs. Davor fragte ich mich manchmal mitten im daily business: […]

Weiterlesen

Als wäre es meins

So stolz bin ich auf jedes der coolen Bücher, bei deren Entstehung ich in den letzten 12 Monaten dabei war – Herz-Scheinwerfer voll aufgedreht, wie Eva Karel sagen würde, die heute ihr Buch-Baby „Om Oida! Yoga ohne Maskerade“  präsentiert. Dreaming on paper – shared writing places – erfüllt von der Heilkraft des Schreibens Ich freue […]

Weiterlesen

Schreibend das Alte Jahr zusperren

Je näher Weihnachten, die stille Nacht, kommt, desto mehr bricht für mich nach dem sehr umtriebigen Herbst eine Zeit des privaten Schreibens, nur für mich an… ich darf die Zeit vorm Kamin genießen, mit der Schokolade und den guten Büchern, die sich angesammelt haben, rundum glücklich. Hygge nennen das die Dänen. Nach Jahresabschluss, Buchhaltung, Weihnachtsfeiern, […]

Weiterlesen

Die Magie des Nebeneinander-Schreibens

Es braucht nicht nur eine/n gute/n Verleger/in, um ein Buch fertig zu stellen. Für mich war die Writers` Community mindestens genauso wichtig. Denn die  produktivsten Zeiten beim Schreiben von „Collage Dream Writing“ hatte ich nicht allein zuhaus, sondern beim Nebeneinander-Schreiben: Dass ich drangeblieben bin, meinem Buchprojekt fest umrissene und gegen andere Anforderungen verteidigte Zeiträume gewidmet […]

Weiterlesen

Kostenlose Schreibworkshops am 23. + 24. Sept. 2016!

Bist du schon zurück vom Urlaub? Träumst du schon davon, wo die nächste Reise hinführen soll? Nach Wien vielleicht? Zwei Tage lang schreiben und dich von anderen Schreibbegeisterten inspirieren lassen? Wer mag, kann sich schon am Donnerstag, 22.9. von 9-12 Uhr im Schreibcafe mit Yoga aufwärmen – beim Breath Walk® mit Judith Wolfsberger. Schreibgestärkt kannst […]

Weiterlesen

Tagebuch-Schreiben in einer Fremdsprache

Ist dir das auch schon mal passiert? Du bist auf Urlaub oder einer Konferenz im Ausland und stellst nach ein paar Tagen fest, dass du in der Fremdsprache geträumt hast. Und beim Schreiben in deinem Tagebuch bist du unbewusst in die Fremdsprache geswitcht, weil du neben dem Sprechen und Hören dieser Sprache nun auch in […]

Weiterlesen

Schreiben beim Gehen?

Hurra, endlich scheint wieder mal die Sonne und ich habe eine Stunde Freiraum, um meine vom Lektorieren und Texten verknoteten Gehirnwindungen durchzulüften! Am besten funktioniert das mit einem Spaziergang. Schreiben und Gehen, diese Kombination liebten nicht nur Schriftstellerinnen wie Virginia Woolf. „Wer ohne Begleitung spazieren geht, kommt in Begleitung vieler Gedanken zurück“, sagte zum Beispiel […]

Weiterlesen

Schreibmontag: Keine Ablenkungen, nur Schreiben. Endlich.

9.00 Auf die urbane Schreibinsel flüchten Beim Frühstücks-Buffet im writers`studio (Wien) treffe ich meine MitschreiberInnen. Wir schreiben uns warm mit Morgenseiten, besprechen mit der heutigen Schreib-Partnerin die Tagesziele und los geht´s. Keine Ablenkungen, nur Schreiben. Endlich. Auf einmal ist es Mittag! Wir gönnen uns nach einem kurzen Check in ein gemeinsames Mittagessen in einem Lokal […]

Weiterlesen

Schreiben als Methode der Innenschau

Beim Umzugskistenpacken fällt mir eines der Bücher in die Hand, die ich für meine Diplomprüfung lernen musste: „Problemgeschichte der Psychologie“. Besonders interessant, dass in diesem Werk ein deutlicher Bruch in der Geschichte der Psychologie zu sehen ist: Introspektion (Innenschau) war Ende des 19. Jahrhunderts die Hauptmethode der vorwiegend im deutschen Sprachraum angesiedelten Denkpsychologie. Individuelle Introspektion […]

Weiterlesen

Schreiben als optimale Lernmethode?

Schreiben bzw. Schreibdenken ist ein optimales Instrument für selbstgesteuertes Lernen und an den amerikanischen Universitäten längst als schreibdidaktisches Konzept „writing to learn“ bekannt. Der Lernende setzt sich beim selbstgesteuerten Lernen aktiv und selbsttätig mit den Lehrinhalten auseinander. Dabei kann er Schreiben als Werkzeug einsetzen, um sich bislang nicht Verstandenes oder nicht Gewusstes anzueignen. „Weil selbstständiges […]

Weiterlesen