,

Sexual Memoir: über die eigene Sexualität schreiben

Memoir ist die Kunst, gut lesbar und inspirierend über das eigene Leben zu schreiben.Ein Memoir ist aber keine Autobiographie. Im Memoir werden ausgewählte Erfahrungen und Erkenntnisse  literarisch spannend aufbereitet. So vielfältig wie…
,

Und was hat das mit mir zu tun?

...fragt Sacha Batthyany in seinem spannenden Memoir, in dem er sich auf die Spurensuche nach der Schuld seiner Großeltern begibt. Er fragt wieder und wieder, wie die Erlebnisse seiner Familienmitglieder im zweiten Weltkrieg in sein Leben hineinreichen…
, , , , ,

Release – welches Projekt ist das nächste?

Vor einer Woche habe ich das Collage-Buch losgeschickt in die erste Verlags-Runde. Bislang sind eine aussagekräftige Absage und zwei Bekundungen von Interesse, das Manuskript zu prüfen, hereingekommen. Nicht schlecht! :-) Ich fühle mich…
, ,

Spätsommerschreibtaumel

Nein, ich lieg jetzt grad nicht am Strand. Das ist schon ein paar Wochen her :-) Aber der Sommer ist in Wien und schenkt meinen Schreibfreundinnen und mir Abende, bei denen wir aus dem Schreibtaumel unseres Writers` Retreats auftauchen und…
, ,

„Call me a slut“

Lese-Empfehlung: Rosemary Daniell "Call me a slut – and I`m sure many have – but I`m one of those women who literally can`t remember all the men I`ve slept with (and barely all the women)(...) In addition to sleeping with men, I`ve also…
, , ,

Das Tagebuch als Speicher für Erinnerungen… und mehr

Das Tagebuch ist ein vielseitiges und höchst individuelles Werkzeug für aktive Lebensgestaltung. Es ist gleichzeitig ein Raum, in dem diese Selbst-Reflexion und Selbst-Re-Organisation stattfinden kann. Ein Tagebuch taugt zum Aufbewahren von…