Kategorie: Memoir

Memoir schreiben: Kann das nicht einfach so stehen bleiben, wie es ist?

Ein wichtiger Lernprozess beim Memoir-Schreiben ist, nicht beim ersten Aufschreiben von Erlebtem stehen zu bleiben. Nicht nur die Erinnerungen niederzuschreiben und sie dann so stehen zu lassen. Nicht nur Licht in bislang dunkle Räume in unserer Psyche zu werfen, sondern mit diesen Räumen vertraut zu werden, um schließlich weiter zu gehen, weiter zu forschen. Das […]

Weiterlesen

Autobiographisches Schreiben kann dein Leben retten

Autobiographisches Schreiben kann dein Leben retten, sagt Pat Schneider in ihrem Memoir „How the light gets in. Writing as a spiritual practice“: Die von Peter Elbow geschätzte amerikanische Schreiblehrerin („The wisest teacher of writing I know!“) unterrichtet seit über dreißig Jahren Creative Writing und publiziert v.a. Lyrik. Wie kann Schreiben Leben retten? Indem wir wagen, […]

Weiterlesen

Hurra, mein erstes Memoir ist fertig!

Hurra, mein erstes Memoir ist fertig! Nach einer weiteren Reifungs-Phase konnte ich mich nun an die vorerst letzten Überarbeitungsgänge machen. Nun geht das 220seitige Manuskript an meine Testleserinnen. Expose und Leseprobe starten die Verlagsrunde. In diesem Buch verarbeite ich die äußerst schwierige Beziehung zu meiner Mutter und wie ich es geschafft habe, mich aus der […]

Weiterlesen

Wie aus unglücklichen Kindern glückliche Erwachsene werden

Ist eine schwere Kindheit unbedingt Voraussetzung für Probleme im Erwachsenenalter oder kann ein Mensch trotz allem sein Leben erfolgreich gestalten? „Es ist nie zu spät, eine glückliche Kindheit zu haben“, so der Titel des Buches des finnischen Psychiaters Ben Furmann, in dem Betroffene von ihrer schwierigen Kindheit erzählen und wie sie trotzdem oder gerade deshalb […]

Weiterlesen

3 Lektionen, die du beim Memoir-Schreiben lernen kannst

Vor zwei Jahren habe ich in Ana Znidars genialem Memoir-Workshop mit dem Schreiben eines Memoirs begonnen. Nachdem ich den Rohtext gut acht Monate liegen gelassen habe, hat mich am 1.September die unbändige Lust gepackt, dieses Buch zu überarbeiten und bis zum Start des NaNoWriMo (1.November) abzuschließen. Einen besonderen KIck bekommt dieser Endspurt durch regelmäßige Schreibtreffs, […]

Weiterlesen

Wann wird ein autobiographischer Text für die Leser interessant?

Im Zuge meines ersten Memoirs, das ich in den nächsten Wochen abschließen und in die (Verlags-) Welt hinaus schicken möchte, habe ich meine Kindheitserinnerungen mit Fokus auf mein siebzehntes Lebensjahr neu kontextualisiert und in eine lesbare Form gebracht. Dabei habe ich einiges über das Erinnern gelernt, diese „zigzag-nature of how our mind works“ (Natalie Goldberg), […]

Weiterlesen

Memoir Writing: Über das Erinnern

„Ich erinnere mich…“ ist ein wunderbarer Schreib-Impuls von Natalie Goldberg , um mit der Schreibtechnik des freewriting in freier Assoziation Erinnerungen zutage zu fördern. Ich beginne diesen Essay über das Erinnern an meinem derzeitigen Lieblingsschreibplatz im Belvedere, am Kaskadenbrunnen. Hier lässt das beständige Strömen und Fließen des Wassers über die fünf Stufen mein Denken und […]

Weiterlesen

Memoir: unsere eigene Geschichte gestalten

Beim Memoirschreiben „übernehmen wir die Macht, um von heute an und in Zukunft unsere eigene Geschichte zu gestalten“, sagt Birgit Schreiber, mit der ich gemeinsam in der Memoir-Schreibgruppe des writersstudio mit dem faszinierenden Prozess des Memoir-Schreibens begonnen habe. Lies hier weiter „Wie wir zu HeldInnen wurden“…

Weiterlesen

Worte sprudeln am Kaskadenbrunnen

„Du hast schon länger keinen Blogbeitrag geschrieben“, erinnert mich eine Freundin. Bevor mein Blog jetzt eine vorwurfsvolle Stimme erhebt und mich triezt mit „Du solltest endlich mal wieder einen Blogartikel schreiben!“, schreibe ich lieber einen kurzen Lagebericht aus meiner Welt des Schreibens. Seit ich den Kaskadenbrunnen im Belvedere entdeckt habe, ist das einer meiner Lieblingsschreibplätze. […]

Weiterlesen

Erzählperspektiven im Memoir

Memoir schreiben, das bedeutet nicht einfach Geschichten aus dem eigenen Leben aufschreiben. Ana Znidar sagt dazu: „Memoir ist nicht gleich Autobiographie! Im modernen Genre Memoir werden ausgewählte Erfahrungen, Erkenntnisse & Einsichten auf eine literarisch spannende Art vermittelt. Da gibt es keinen Platz für langatmiges Nacherzählen aller Lebensereignisse.“ Das bedeutet auch, unterschiedliche Erzählperspektiven einzunehmen – in meinem Memoir […]

Weiterlesen