Schlagwort: Möglichkeitsraum

Wie Schreiben in der Gruppe einen magischen Raum er-öffnet

Eines meiner Lieblingsspiele als Kind war, mir mit Geschwistern und Freunden Höhlen aus Decken und Polstern und Sesseln und Tischen zu bauen. Diese Höhlen waren magische Schutzräume, um in unsere eigene Welt einzutauchen, um ganz im Spielen aufzugehen. Kinder bauen sich gerne Häuser und Höhlen, um sich darin zurückzuziehen und auszuruhen. Auch Jugendliche haben ein […]

Weiterlesen

Intentional Blogging Challenge: Warum Bloggen das Schreiben beflügeln kann

Am 12. September wurde mein Blog ganz unspektakulär ein Jahr alt. 110 Beiträge mit insgesamt gut 27.000 Wörtern habe ich mittlerweile online gestellt und bin weiterhin gerne regelmäßig dran. Wahre Inspirations-Schatzgruben und Ermunterungen, weiter dran zu bleiben am Bloggen sind für mich die Blogs von Schreib-KollegInnen wie Joanna Penn oder Jeff Goins. Warum ist Bloggen […]

Weiterlesen

„Unsere Leben verbinden sich durch die Texte für einen Moment“

Bei der Annäherung an den „Möglichkeitsraum des autobiografischen Schreibens“ im Tagebuch wie auch im Memoir sind bei mir viele neue Fragen aufgetaucht. Einige durfte ich der Biografieforscherin Birgit Schreiber stellen. Birgit Schreiber begleitet private Schreibprojekte und leitet Kurse im biografischen und kreativen Schreiben auf den Nordsee-Inseln und im Bremer Schreibstudio (D). Besonders beeindruckt hat mich […]

Weiterlesen