Beiträge

Tagebuch-Slam: Share your shame

Eine Zeitlang stand ich dem Konzept des Tagebuch-Slams eher kritisch gegenüber – das eigene jugendliche Ich dem Gelächter des Publikums ausliefern? Sich mit allen Peinlichkeiten zu entblößen, damit andere darüber lachen können? Das Teenager-Selbst quasi verraten und ausliefern? Sich über sich selbst lustig machen? Warum sind Confessional Comedy Formate wie Cringe Blogs, Podcasts oder Youtube-Videos […]

Tagebuch-Striptease Tagebuch-Slam

Die ORF-Sendung „Liebes Tagebuch“ mit dem Tagebuch-Slam löst in mir gemischte Gefühle aus. Für mich ist die Entblößung zur Belustigung des Publikums kein liebevoller Umgang mit dem jüngeren Ich. Die jugendliche Tagebuchschreiberin sehe ich als Erwachsene mehr als „old friend from far away“ (Natalie Goldberg) und nicht als lächerliche Figur, die unter Herzschmerz und anderen […]

Tagebuch-Slam

Schaurig-schön ist es, in alten Tagebüchern zu schmökern. Hast du Lust, das mit anderen gemeinsam zu tun? Einmal monatlich gibt es z.B. den amüsanten Tagebuch-Slam unter dem Motto “Stell dich deinen Jugendsünden” im Theater an der Gumpendorfer Straße (TAG) in Wien. Wenn du auch zwei Textpassagen a 5 Minuten aus deinen glorios peinlichen, schrägen oder […]